Über Parkour Spiele

Nicht jeder weiß, was Parkour Spiele sind, denn diese Kategorie ist direkt mit einem bestimmten Leben verbunden. Parkour ist das Talent, zahlreiche Schwierigkeiten zu überwinden. Und man muss extrem eifrig sein, um in dieser Kunst erfolgreich zu sein. Vielleicht haben Sie schon mehr als einmal im Film gesehen, wie mutige Menschen Barrieren und Hindernisse in Form von Barrikaden, Gebäuden, Fahrzeugen und einer Reihe von Gegenständen und Teilen überwinden, über all das springen, über Dächer und Zäune laufen, über Treppen springen.

Was ist Parkour?

Es gibt keine Höhe, die für Menschen, die Parkour betreiben, nicht wichtig wäre. Das ist extrem mutig und sehr enthusiastisch, die wirklich radikalen Individuen tun dies, und Sie haben die Chance, diese Kunst mit virtuellen Parkour-Spiele zu verbinden.

Was könnte einen Menschen behindern, der in der Kategorie der Parkour-Spiele spielt? Er kann jedes Hindernis überwinden: Treppen und Sträucher, Berge und Zäune, Festungen und Geländer, sogar Hütten und Dächer.

Wer macht Parkour? Es sind ungewöhnliche Menschen. Für sie ist es eine alltägliche Situation, auf jede körperliche Bewegung vorbereitet zu sein. Jeden Tag entwickeln diese Menschen eine gute Laune und Willenskraft, Stärke und Mut. Und die Fährtenleser machen ständig Erfahrungen im Sport und beim Wandern.

Was sind die Vorteile von virtuellen Parkourspielen?

Der größte Vorteil von Parkour-Spielen besteht darin, dass es jeder machen kann, auch ohne echtes Training.

Nach der einfachen Regel aller, die im wirklichen Leben ein Fan des Parkour-Stils sind, haben sich die virtuellen Parkour-Spiele den Slogan auf die Fahnen geschrieben: "Es gibt keine Grenzen, nur Barrieren" Wer virtuelle Spiele dieser Kategorie spielt, kann sehen, wozu ein Charakter fähig ist, der es versteht, seinen Körper richtig im Raum zu platzieren, die Situation richtig einzuschätzen und seine Reaktionsgeschwindigkeit zu trainieren.

Parkour-Entwickler

Die Autoren des Parkour waren David Belle und Sebastian Foucan. Auch wenn sie anfangs nur ein Ziel verfolgten, schlugen sie später verschiedene Wege ein. Wenn David Belle es nicht für nötig hielt, etwas an der Art des Parkour zu ändern, so versuchte Sebastian Foucan, diesen Weg so atemberaubend wie möglich zu gestalten. Ihm ist es zu verdanken, dass virtuelle Parkourspiele entstanden sind, die extrem sinnvoll und atemberaubend aussehen.

Die Freizeit lädt jene Menschen zu Parkourspielen ein, die nicht in der Lage sind, selbst Hindernisse zu überwinden und Tricks auszuführen.

Sebastian Foucan schuf eine solche Richtung in Parkourspielen, die er Freeman nannte, und dieser Zweig wurde zum Ausgangspunkt für die Etablierung von Online-Spielen in dieser Richtung.

Warum mögen die Nutzer Parkourspiele? Um zumindest virtuell das Gefühl der Freiheit zu erleben, wenn ein Wesen allem unterworfen ist - in jeder Entfernung und jeder Höhe. Dieses Gefühl tritt oft im Traum auf, wenn es scheint, dass ein Lebewesen alles tun kann.

Viele Menschen glauben, dass Parkourspiele die Personifizierung des Traums eines Menschen sind. Und wenn die simulierte Verkörperung eines Traums einen Menschen besser macht, dann ist das eine große Motivation, Parkourspiele zu spielen und zu lieben.